Fachübersetzungen und Dolmetschen
RALF TAUCHMANN
Fachübersetzer und Dolmetscher Deutsch/Englisch/Französisch
Mitglied im Bundesverband der Übersetzer § Allgemein beeidigt
DE     EN     FR
Gerhart-Hauptmann-Str. 23  -  01445 RADEBEUL
Tel: 0351-8336141 - Fax: 0322-29811799 - eMail:


Übersetzen
Dolmetschen
Downloads
Impressum

WORTPREISE UND ZEILENPREISE FÜR ÜBERSETZUNGEN INS DEUTSCHE



Bei Übersetzungen ins Deutsche stellt sich mintunter die Frage: Welcher Wortpreis entspricht meinem Zeilenpreis?

Dies ist nach Ausgangssprachen unterschiedlich. Interessenten können hier eine Excel-Datei herunterladen, um bereits übersetzte Texte auszuwerten und eine Korrelation für ihre Sprachkombination und ihren Übersetzungsstil zu finden.


Download Excel-Datei
wortpreis.xls


   Erläuterungen dazu:

Übersetzungen z. B. im englischen und romanischen Sprachraum werden nach Wörtern abgerechnet. Im Deutschen hat sich die Abrechnung nach Zeilen (meist à 55 Zeichen inklusive Leerzeichen) des Zieltextes durchgesetzt. Der Grund für die Abrechnung nach Zeilen (= nach Zeichen bzw. Anschlägen) ist die Bildung langer Wortzusammensetzungen im Deutschen.

Einige separate automatische Zählprogramme arbeiten mit Kappung der Wortlänge (z. B. jedes Wort länger als 8 Zeichen wird als 2 Wörter gezählt). Die Dateistatistiken gängiger Textverarbeitungsprogramme zählen jedoch das effektive Wort (abgegrenzt durch Bindestriche, Leer- und Satzzeichen), so dass Abweichungen auftreten, die für den Kunden nicht transparent sind.

Nach effektiven Wörtern gesehen, werden deutsche Texte gegenüber z. B. Englisch und Französisch um 16 bis 20 % kürzer. Somit müssen die Wortpreise für den deutschen Text (= Zieltext) um 2 bis 3 Cent pro Wort höher sein, damit der übliche Zeilenpreis erzielt werden kann. Das lässt sich manchmal schwer durchsetzen. Hier soll die Excel-Tabelle eine Argumentationshilfe sein.

Ein anderer Ansatz besteht darin, den Preis nach dem Ausgangstext zu bestimmen. Dies kommt einem Festpreis gleich und gerade da ist es wichtig, eine Zuordnung zum Zeilenpreis des Zieltextes zu finden.

Die in der Excel-Datei getroffene Auswertung berücksichtigt die Mengenmehrung bzw. Mengenminderung. Wer also in der Regel erheblich längere Zieltexte produziert (auf Grundlage Zeichenzahl), wird am originalen Ausgangstext einen höheren Wortpreis veranschlagen müssen, während sich der deutsche Wortpreis nicht erheblich ändern dürfte. Insofern ist beim Thema Mengenmehrung die Zeilenpreis-Wortpreis-Korrelation auch personenabhängig (Übersetzungsstil)!

Die Benutzung der Excel-Tabelle erfolgt auf eigene Gefahr. Das Ergebnis soll und kann nur ein Anhaltspunkt sein. Falls die Datei Interpretationsfehler enthält, bin ich für jeden Hinweis dankbar. Es versteht sich von selbst, dass Texte mit vielen Zahlen (Tabellen usw.) einen Einfluss haben, da in Dateistatistiken Zahlen als Wörter gezählt werden. Eine Einsichtnahme in den Text ist zur "Wichtung" ohnehin stets unentbehrlich.